vergrößernverkleinern
Ski-Freestyler Bene Mayr
Bene Mayr ist erstmals bei der Free World Tour am Start © Getty Images

Mit dem ersten Tourstopp in Andorra beginnt für die deutschen Freestyle-Skifahrer Bene Mayr und Felix Wiemers am Freitag die Freeride World Tour (FWT).

Olympiateilnehmer Mayr ist erstmals bei der Veranstaltung dabei, Wiemers bestreitet bereits seine dritte Saison.

Im Sommer Kunstturner, im Winter Skifahrer

Wiemers, im Sommer Kunstturner beim Bundesligisten KTV Obere Lahn, freut sich auf den Neuzugang. "Ich bin gespannt, wie sich Bene in seinem ersten Freeride-Contest schlägt.

Jetzt muss ich mich nicht mehr als einziger Deutscher bei der internationalen Konkurrenz durchsetzen. Ich bin sicher, dass das Team überzeugen wird", sagte der 27-Jährige.

Thost muss aussetzen

Snowboarderin Nicola Thost muss hingegen auf ihren Start in Andorra verzichten. Die Halfpipe-Olympiasiegerin von Nagano hatte sich in der vergangenen Woche bei einem Sturz eine Verletzung im Halswirbelbereich zugezogen.

"Die ersten beiden Tourstopps muss ich noch aussetzen, aber in Fieberbrunn werde ich dabei sein", sagte Thost.

Die 38-Jährige war 2015 auf Einladung der Veranstalter erstmals an den Start gegangen, fuhr bei ihrem Debüt in Fieberbrunn direkt auf den zweiten Platz und gewann beim Tourfinale in Verbier/Schweiz.

Abseits der Piste lauern Felsvorsprünge

Andorra ist der erste von insgesamt fünf Stopps, das Finale findet Anfang April erneut in Verbier statt.

Bei der Freeride World Tour geht es abseits der Piste einen steilen Hang mit Felsvorsprüngen und anderen Hindernissen hinab.

Die Kampfrichter belohnen eine saubere Durchführung der Sprünge, sichere Landungen sowie eine schnelle und flüssige, aber immer kontrollierte Fahrt durch den Tiefschnee.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel