vergrößernverkleinern
Tina Hermann bleibt Führende im Gesamtweltcup
Tina Hermann muss sich knapp geschlagen geben © Getty Images

Die deutschen Skeleton-Pilotinnen haben bei der WM-Generalprobe in St. Moritz den Europameistertitel knapp verpasst.

Tina Hermann musste sich am Freitag beim siebten Weltcup der Saison Janine Flock aus Österreich geschlagen geben, die damit auch die gleichzeitig ausgetragene EM-Wertung für sich entschied.

Vizeweltmeisterin Jacqueline Lölling wurde hinter Marina Gilardoni (Schweiz) Vierte.

Noch nach dem ersten Lauf hatte beim letzten Rennen vor der WM im österreichischen Igls alles nach einem deutschen Triumph in St. Moritz ausgesehen. Lölling führte knapp vor Hermann, Flock war zunächst nur Dritte.

Fehlerhafte zweite Durchgänge kosteten jedoch den Erfolg, Hermann fehlten letztlich acht Hundertstel zu ihrem fünften Sieg im siebten Weltcup der Saison. Die 23-Jährige bleibt Gesamtführende.

Bei den Männern kassierte zuvor Seriensieger Martins Dukurs (Lettland) seine erste Saisonniederlage, sicherte sich aber dennoch den EM-Titel.

Der Weltmeister musste sich dem Südkoreaner Yun Sungbin geschlagen geben und belegte zeitgleich mit seinem Bruder Tomass den zweiten Platz. Als beste Europäer des Rennens teilen sich die Dukurs-Brüder aber EM-Gold.

Als bester Deutscher landete Kilian von Schleinitz auf dem sechsten Weltcup-Platz und EM-Rang fünf.

Direkt dahinter folgten Michael Zachrau und Axel Jungk. Martins Dukurs hatte zuvor alle sechs Weltcups der Saison gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel