vergrößernverkleinern
Therese Johaug ließ ihren Konkurrentinnen keine Chance
Therese Johaug ließ ihren Konkurrentinnen keine Chance © Getty Images

Skilangläuferin Therese Johaug hat mit einem furiosen Sieg beim traditionsreichen "Marathon" am Holmenkollen ihre Rekordjagd fortgesetzt.

Die Norwegerin gewann in Oslo nach 30 einsamen Kilometern das längste Rennen des Weltcup-Winters mit riesigem Vorsprung und feierte ihren zwölften Saisonsieg. Stefanie Böhler und Nicole Fessel verpassten auf den Rängen 13 und 17 das erhoffte Top-10-Ergebnis knapp.

Johaug attackierte vor großer Kulisse bereits nach einem Kilometer und zog anschließend unaufhaltsam davon. Nach 1:24:55 Stunden hatte die Tour-de-Ski-Siegerin im Ziel gewaltige 3:46 Minuten Vorsprung auf ihre Teamkollegin Ingvild Flugstad Östberg (Norwegen). Rang drei ging an die Finnin Anne Kyllönen.

"Therese läuft ein krasses Tempo. Sie ist im Moment in einer eigenen Welt", sagte DSV-Trainer Torstein Drivenes über seine Landsfrau.

Die 27-Jährige sorgte für den siebten norwegischen Sieg in Folge bei dem Klassiker, zudem hat sie die Bestmarke von 17 Saisonsiegen ihrer Landsfrau Marit Björgen aus dem Winter 2011/2012 deutlicher denn je im Blick.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel