vergrößernverkleinern
Curling (Symbolbild)
Curling (Symbolbild) © Getty Images

Die deutschen Curling-Damen haben zum Auftakt der WM im kanadischen Swift Current einen Sieg gefeiert.

Gegen die hoch gehandelten Südkoreanerinnen setzte sich das Team um Skip Daniela Driendl mit 8:5 durch. Nächster Gegner ist am Sonntag Schweden, danach folgt das Duell mit den ebenfalls favorisierten Schottinnen.

"Wir haben gut gespielt", sagte Driendl, die besonders Lead Pia-Lisa Schöll lobte: "Sie hat das Spiel für uns geöffnet."

"Wir sind natürlich hochzufrieden, denn mit diesem Sieg konnte man nicht unbedingt rechnen. Immerhin waren die Gegnerinnen in dieser Formation vor zwei Jahren noch WM-Vierte", sagte Bundestrainer Thomas Lips.

Deutschland kann bei der Veranstaltung wichtige Punkte für die Qualifikation zu den Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang sammeln.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel