vergrößernverkleinern
Jewgeni Pluschenko
Jewgeni Pluschenko verpasste wegen einer Verletzung an der Halswirbelsäule die komplette Saison © Getty Images

Der zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasieger Jewgeni Pluschenko ist in Israel erfolgreich an der Halswirbelsäule operiert worden.

Wie der 33-Jährige über die Homepage des russischen Verbands mitteilte, sei bei ihm im vergangenen Jahr ein Bruch zwischen dem sechsten und siebten Halswirbel diagnostiziert worden, der ihn zum Auslassen der kompletten Saison gezwungen habe.

Trotz des komplizierten Eingriffs hofft Pluschenko noch immer, 2018 im südkoreanischen Pyeongchang an seinen insgesamt fünften Olympischen Spielen teilnehmen zu können. "Ich werde meine Pläne nicht ändern. Mein Hauptziel für die kommenden Monate ist es, vollständig zu regenerieren, um wieder ins Training einzusteigen", sagte der russische Superstar.

In seinem letzten offiziellen Wettkampf bei den Winterspielen in Sotschi hatte der dreimalige Weltmeister Mannschafts-Gold gewonnen, vor der Einzelkonkurrenz aber wegen Bandscheibenproblemen aufgeben müssen. In seiner Karriere musste sich der St. Petersburger insgesamt bereits 14 Operationen unterziehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel