vergrößernverkleinern
Evi Sachenbacher-Stehle wurde Olympiasiegerin im Langlauf

Die Dopingsperre von Evi Sachenbacher-Stehle ist auf sechs Monate verkürzt worden.

Das hat der Internationale Sportgerichtshof CAS entschieden.

Damit darf die ehemalige Langläuferin wieder an Wettkämpfen teilnehmen.

Bei den olympischen Winterspielen 2014 war Sachenbacher-Stehle des Dopings überführt worden. Sie wurde daraufhin für zwei Jahre gesperrt.

Allerdings konnte die 33-Jährige vor Gericht erfolgreich argumentieren, dass sie das Dopingmittel nur aus Versehen mit einem verunreinigten Tee zu sich genommen hat.

Evi Sachenbacher-Stehle ist seit der Saison 2012/13 Biathletin. Zuvor war sie eine der erfolgreichsten Langläuferinnen Deutschlands (fünf Olympiamedaillen).

Im Massenstart von Sotschi wurde sie Vierte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel