vergrößernverkleinern
Biathletin Gabriela Soukalova überzeugt momentan eher als Sängerin
Biathletin Gabriela Soukalova überzeugt momentan eher als Sängerin © SPORT1

München und Hochfilzen - Gabriela Soukalova läuft momentan nur hinterher. Bei SPORT1 rätselt sie darüber, doch im Privatleben findet man Gründe.

Eigentlich sind es im Tschechischen nur zwei Buchstaben. Doch das Wort "Ne" kommt Gabriela Soukalova nicht leicht über die Lippen.

Sie gehört zu den Menschen, die nur schwer "Nein" sagen können.

Das zeigte auch eine Szene beim Weltcup In Hochfilzen am vergangenen Wochenende.

Nach dem Verfolgungsrennen am Sonntag ging Soukalova zum Auslaufen nochmal auf die Strecke. Als sie dabei an einer tschechischen Fankolonie vorbeikam, riefen diese ihr zu: "Hey Gabriela, was sagst du zum heutigen Rennen?"

Prompt blieb die 25-Jährige stehen und beantwortete die Fragen der Anhänger. Zwischendurch wollte sie immer wieder ihren Weg auf der Strecke fortsetzen, wendete sich schon ab. Aber die Fans hörten nicht auf zu fragen. Und so blieb Soukalova doch minutenlang stehen.

Wie die BVB-Spieler

Ein wenig erinnerte die Szene an die Spieler von Borussia Dortmund, die nach der verlorenen Bundesligapartie bei Hertha BSC Berlin am Samstag in der Fankurve des Olympiastadions ebenfalls geduldig die Fragen der unzufriedenen Anhänger beantworteten.

Und auch bei Soukalova gibt es derzeit viele Gründe zur Unzufriedenheit und viele offene Fragen.

Wie der BVB gehörte die Tschechin in den letzten beiden Jahren zur absoluten Weltspitze im Biathlon, gewann vier Weltcup-Rennen, die Gesamtwertung im Einzel 2013/2014 sowie zwei Medaillen bei den Olympischen Spielen.

Und wie bei den Dortmundern, die mit ihrem Marsch bis ins Champions-League-Finale 2013 Europa begeisterten, ist auch bei Soukalova die Zahl der Anhänger in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen.

Attraktives Multitalent

Bei der Biathletin liegt das auch an ihrer Persönlichkeit. Wenn man einen weiblichen Star kreieren wollte, müsste er wohl so wie Soukalova sein. Die Blondine ist attraktiv, hat ein sympathisches, offenes Wesen - und ist ein Multitalent.

Wäre sie nicht Biathletin geworden, wäre sie heute wohl Sängerin. Ihr Gesangstalent hat sie schon bei vielen öffentlichen Terminen und Galaabenden demonstriert. Einzelne Songs von ihr stehen im Internet zum Download bereit.

Doch wie der BVB ist auch Soukalova weit von ihrer Form aus den Vorjahren entfernt. Platz 18 in der Verfolgung von Hochfilzen war ihr bislang bestes Saisonresultat in einem Einzelrennen.

Unkonzentriert am Schießstand

Im Gespräch mit SPORT1 gibt sie sich zwar nach dem dritten Platz mit der tschechischen Damenstaffel optimistisch:

"Ich denke, es dauert nicht mehr lange, und meine Spitzenresultate kommen zurück."

Doch woher ihre Probleme am Schießstand rühren, darüber rätselt sie selbst: "Teilweise verliere ich die Konzentration am Schießstand. Gerade beim Stehendschießen hatte ich zuletzt große Probleme. Aber ich weiß auch nicht genau, woran es liegt."

Alle Ziele erreicht

Für ihre nicht optimale Form in der Loipe gibt es dagegen Gründe. Und die liegen auch im Privatleben.

Im Frühjahr fühlte sich Soukalova so glücklich wie noch nie in ihrem Leben. Sie hatte sich den Traum einer Olympia-Medaille erfüllt und sie war frisch verliebt.

Seit Anfang des Jahres ist sie mit dem tschechischen Badminton-Star Petr Koukal liiert.

Sie hatte ihre Ziele erreicht, dadurch fehlte ihr aber auch der Antrieb, um sich im Training wieder zu schinden.

"Die Erfolge von Sotschi gaben mir eine tiefe innere Ruhe. Und so sagte ich mir, dass ich mich diese Saison weniger selbst stressen will", erklärte sie dem tschechischen Portal "Idnes" im Herbst.

Video

Keine Lust, keine Zeit

Heißt: der Gefühlsmensch Soukalova hörte noch mehr auf die Gefühle als sonst.

Wenn sie sich zu müde fürs Training fühlte, trainierte sie im Sommer nicht.

Wenn sie lieber Zeit mit ihrem Freund verbringen wollte oder einen gemütlichen Abend mit Freunden, tat sie das.

Und wenn ihr Tag schon mit anderen nicht-sportlichen Terminen voll war, ließ sie das Training auch sausen.

Ehrgeiz erst jetzt wieder geweckt

Und Termine gab es reichlich in Soukalovas Leben. Mittlerweile ist sie wohl die beliebteste Sportlerin Tschechiens überhaupt. Fernsehauftritte, Sponsorentermine und Werbedrehs reihten sich zahllos aneinander.

Deshalb ging sie erst einmal zurückhaltend in den Winter. "Ich beginne die Saison, um Spaß zu haben", lautete ihre persönliche Zielsetzung.

Erst jetzt, gerade durch die negativen Ergebnisse, scheint ihr Ehrgeiz wieder geweckt.

Soukalova will wieder zurück an die Spitze ? und arbeitet wieder an sich. Sie achtet auf Regeneration, wie das Auslaufen am Samstag zeigt.

Ob ihr die Wende schon beim Weltcup in Pokljuka (ab Donnerstag im LIVE-TICKER) gelingt oder ob sie noch länger in den hinteren Tabellenregionen festhängt wie der BVB, bleibt allerdings abzuwarten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel