vergrößernverkleinern
BMW IBU World Cup Biathlon Hochfilzen - Day 2
Daniel Boehm und Simon Schempp bei der letzten Übergabe in Hochfilzen: Am Ende reicht es nur zu Platz 5 © Getty Images

Die deutschen Biathleten haben die Podestplätze im ersten Staffelrennen des WM-Winters im österreichischen Hochfilzen knapp verpasst.

Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Erik Lesser (Frankenhain/4 Nachlader), Andreas Birnbacher (Schleching/3), Daniel Böhm (Buntenbock/1) und Simon Schempp (Uhingen/1) musste sich nach 4x7,5 km mit dem fünften Platz zufriedengeben. Den Sieg sicherte sich Olympiasieger Russland vor Frankreich und Norwegen.

Im Ziel hatte das deutsche Team, das bei Olympia in Sotschi im Februar in leicht veränderter Besetzung die Silbermedaille geholt hatte, nach insgesamt neun Nachladern 31,4 Sekunden Rückstand. Im Zielsprint verlor Schlussläufer Schempp den vierten Rang noch an Österreich.

Die Männer warten damit bereits seit Januar 2011 auf einen Weltcupsieg mit der Staffel.

Zuvor hatte die Frauenstaffel im Pillerseetal den ersten Saisonsieg für die DSV-Skijäger eingefahren.

Das Team mit Luise Kummer (Frankenhain/1 Nachlader), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/4), Vanessa Hinz (Schliersee/2) und Franziska Preuß (Haag/1) landete nach 4x6 km souverän vor Weißrussland und Tschechien. Zum Abschluss des Weltcups in Österreich stehen am Sonntag die Verfolgungsrennen auf dem Programm.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel