vergrößernverkleinern
Franziska Preußen erreicht in der Verfolgung den sieben Platz
Franziska Preußen erreicht in der Verfolgung den sieben Platz © getty

Franziska Preuß hat zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Hochfilzen/Österreich in der Verfolgung den siebten Platz belegt.

Einen Tag nach dem Sieg mit der deutschen Staffel hatte die 20-Jährige aus Haag im Ziel nach drei Strafrunden 1:03,3 Minuten Rückstand auf die überlegene Siegerin Kaisa Mäkäräinen aus Finnland.

Auf Rang zwei landete die Russin Jekaterina Glasyrina vor der Französin Anais Bescond (alle 1 Fehler).

Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/3 Fehler) konnte ihren fünften Platz aus dem Sprint nicht bestätigen und fiel bei perfekten äußeren Bedingungen nach 10 km auf Rang acht zurück.

Vanessa Hinz (Schliersee/3), die sich mit Platz sechs im Sprint am Freitag das WM-Ticket gesichert hatte, musste sich mit Rang 14 begnügen.

Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld/1) verbesserte sich von Platz 58 auf 43, Luise Kummer (Frankenhain/4) kam nach einem schwachen Auftritt am Schießstand nur auf Rang 45.

Am Samstag hatte die Frauenstaffel den deutschen Skijägern den ersten Sieg des WM-Winters beschert, die Männer waren beim souveränen Triumph von Olympiasieger Russland auf Rang fünf gelaufen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel