vergrößernverkleinern
Biathletin Annika Knoll in Abfahrtshaltung
Annika Knoll steht in Antholz vor ihrem Weltcup-Debüt © Getty Images

Frauen-Cheftrainer Gerald Hönig hat sich mit den letzten Ergebnissen beim Biathlon-Weltcup zufrieden gezeigt und will in Antholz den positiven Trend fortsetzen.

"Wir gehen mit einem positiven Gefühl in das kommende Weltcup-Wochenende. Mit ihrem ersten Podestplatz hat Franziska Preuß gezeigt, dass sie in der Weltspitze angekommen ist."

Für Antholz wird es eine Änderung im Kader geben.

Für Vanessa Hinz, die eine Pause am kommenden Wochenende einlegen wird, rückt Annika Knoll in den DSV-Kader der Frauen.

"Annika möchten wir nach guten Leistungen im IBU-Cup die Chance geben, sich im Weltcup zu präsentieren und weiterzuentwickeln, so Hönig.

Frauen-Kader in Antholz:

Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Miriam Gössner (Garmisch), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Annika Knoll (Friedenweiler)Luise Kummer (Frankenhain), Franziska Preuß (Haag)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel