vergrößernverkleinern
Franziska Preuß gewann 2013 mit der Staffel EM-Gold
Franziska Preuß brauchte je einen Nachlader im Stehend- und Liegendanschlag © getty

Die deutschen Biathletinnen haben beim Heimweltcup in Oberhof mit der Staffel eine vordere Platzierung deutlich verpasst.

Das junge Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) in der Besetzung Luise Kummer (Eine Strafrunde), Vanessa Hinz (3 Nachlader), Karolin Horchler (1) und Franziska Preuß (2) lief im Thüringer Wald auf den zehnten Rang.

Vor 8000 Zuschauern ging der Sieg nach 4x6 km an Tschechien vor Frankreich (+8,9 Sekunden zurück) und Weißrussland (+1:06,8 Minuten).

Franziska Hildebrand, die beste und erfahrenste Deutsche im Gesamtweltcup, hatte wegen einer Erkältung auf einen Start verzichtet.

Auch deshalb betrug das Durchschnittsalter des deutschen Teams gerade einmal 22 Jahre.

Fortgesetzt wird der Weltcup im Thüringer Wald am Donnerstag (14. 15 Uhr) mit dem Staffelrennen der Männer.

Das DSV-Quartett hatte in Hochfilzen nur den fünften Rang belegt. Das erste Einzelrennen in Oberhof, der Sprint der Frauen, steht am Freitag auf dem Programm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel