vergrößernverkleinern
Miriam Gössner-Schießen
Miriam Gössner kehrt in Antholz zurück © getty

Die zweimalige Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner kehrt beim Biathlon-Weltcup im italienischen Antholz in die deutsche Mannschaft zurück.

Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Montag mit.

Die 24-Jährige war Anfang Januar vor den Heimrennen in Oberhof und Ruhpolding wegen ihrer schwachen Form aus dem Team genommen worden.

Miriam Gössner beim IBU-Cup in Hochfilzen
Miriam Gössner glänzte im IBU-Cup mit drei Siegen © Getty

Im zweitklassigen IBU-Cup feierte Gössner in den vergangenen beiden Wochen drei Siege in Serie.

"Mich hat es sehr gefreut, dass es zuletzt so gut geklappt hat. Der Start war die richtige Entscheidung. Es war schön zu sehen, dass es auch am Schießstand noch funktioniert. Das hat mir Selbstvertrauen gegeben", sagte Gössner, die aber auch betonte: "Der Weg zurück in die Weltspitze ist kein leichter."

Auch Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig bezeichnete die Erfolge in der zweiten Liga als "wichtig" für Gössner.

"Dass Miriam läuferisch mit den Topathletinnen mithalten kann, hat sie mehrfach gezeigt. Dennoch dürfen wir nicht zu schnell zu viel von ihr erwarten. Sie befindet sich nach ihrem langen Ausfall weiter in einem Entwicklungsprozess", sagte Hönig.

Der Weltcup in Südtirol beginnt für die Frauen am Freitag zunächst mit dem Sprint über 7,5 km.

Einen Tag später steht das Verfolgungsrennen der besten 60 aus dem Sprint auf dem Programm, am Sonntag gibt es zum Abschluss ein Staffelrennen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel