vergrößernverkleinern
Laura Dahlmeier im Verfolgungsrennen
Laura Dahlmeier gewann bei der WM in Kontiolahti Silber im Verfolgungsrennen © Getty Images

Biathlon-Trainer Bernhard Kröll hat Laura Dahlmeier nach dem Gewinn ihrer Silbermedaille in der Verfolgung bei der WM in Kontiolahti/Finnland in den höchsten Tönen gelobt.

"Sie ist so professionell und abgeklärt. So ist nicht jede in ihrem Alter", sagte Dahlmeiers Heimtrainer Kröll dem Garmisch-Partenkirchner Tagblatt.

Kröll, der einst auch Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner betreute, schwärmte nach Dahlmeiers erster Medaille bei einem Großevent: "Das war absolut super. Der Wahnsinn. Ich glaube, sie hat mit der Einzelmedaille mehr erreicht, als sie sich selber vorgestellt hat."

Nach einem Kletterunfall im Vorjahr hatte Dahlmeier, die am Stützpunkt Mittenwald/Garmisch-Partenkirchen bei Kröll trainiert, den Saisonbeginn verpasst und sich abseits des Weltcups vorbereitet. Für Kröll war das rückblickend genau richtig: "Es war eine kluge Entscheidung von ihr, dass sie verspätet in den Weltcup eingestiegen ist."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel