vergrößernverkleinern
Denise Herrmann ist ein deutsche Skilangläuferin
Denise Herrmann zeigt eine starke Leistung, verpasst die Top 3 jedoch © Getty Images

Denise Herrmann hat beim Freistil-Sprint in finnischen Lahti ihr bestes Saisonergebnis verbucht.

Die 26-Jährige aus Oberwiesenthal belegte im Finale Platz fünf und verpasste das Podest um 2,3 Sekunden.

Den Sieg sicherte sich Rekordweltmeisterin Marit Björgen vor Teamsprint-Olympiasiegerin Ingvild Flugstad Östberg (beide Norwegen) und der Amerikanerin Kikkan Randall.

Für Björgen war es der 91. Weltcup-Erfolg.

Die Staffel-Olympiadritte Herrmann, die im Vorjahr sechsmal unter die besten Drei gesprintet war, hatte zuvor in der laufenden Saison bei sieben Wettkämpfen nur einmal das Finale des besten Sechs erreicht und war dabei in Lillehammer Sechste geworden. Bei der WM in Falun war sie bereits im Viertelfinale gescheitert.

Sandra Ringwald (Schonach) und Hanna Kolb (Buchenberg) scheiterten in der ersten K.o.-Runde. Stefanie Böhler (Ibach) schied als 44. in der Qualifikation aus.

Bei den Männern verabschiedeten sich alle drei deutschen Starter in der Qualifikation, bester war Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) auf Platz 32.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel