vergrößernverkleinern
Massenstart in Chanty Mansijsk
Die deutschen Biathleten verpassen beim Saisonabschluss in Chanty-Mansijsk im Massenstart das Podest © getty

Die Staffel-Weltmeister Erik Lesser (1 Schießfehler) und Arnd Peiffer (2) haben beim letzten Weltcup-Rennen der Biathlon-Saison im russischen Chanty-Mansijsk den möglichen Sprung aufs Podest durch Fehler im letzten Schießen verpasst.

Im Massenstart über 15 km landete Peiffer beim Sieg von Weltmeister Jakov Fak aus Slowenien als bester Deutscher auf dem siebten Platz, Verfolgungs-Weltmeister Lesser belegte Rang 13 noch hinter dem achtplatzierten Daniel Böhm (1).

Hinter dem fehlerfreien Fak komplettierten der Russe Anton Schipulin (2), der sich die kleine Kristallkugel für den Massenstart-Weltcup sicherte, und der Norweger Tarjei Boe (1) das Podium.

Benedikt Doll (5), der mit den Plätzen drei und zwei in Sprint und Verfolgung überrascht hatte, leistete sich im letzten Stehendanschlag vier Fehler und landete nur auf Rang 22.

Vor ihm lag Johannes Kühn (3) als 19., Florian Graf (6) belegte Rang 29.

Für Simon Schempp war die Saison wegen einer Erkältung bereits vor dem Wochenende vorzeitig beendet. Er verpasste damit auch die Chance, im Gesamtweltcup noch auf Rang drei zu springen.

Am Sonntag steht noch der Massenstart der Frauen (12.05 Uhr) auf dem Programm.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel