vergrößernverkleinern
Simon Schempp verpassta seinen zweiten Sieg nur knapp
Simon Schempp verpassta seinen zweiten Sieg nur knapp © Getty Images

Simon Schempp glänzt in Hochfilzen nach dem Triumph vom Vortag erneut. Der 27-Jährige muss sich nur Martin Fourcade geschlagen geben. Auch Birnbacher läuft in die Top Ten.

Simon Schempp hat in Hochfilzen seinen siebten Weltcup-Erfolg und den "Double-Hattrick" verpasst, nach dem Sieg im Sprint aber erneut geglänzt.

Im Verfolgungsrennen über 12,5 km lief der 27-Jährige am Samstag auf einen starken zweiten Platz mit 8,9 Sekunden Rückstand auf Olympiasieger Martin Fourcade aus Frankreich.

Dritter wurde der Russe Anton Schipulin, der im Ziel 10,2 Sekunden hinter Schemp lag. Neunter wurde als zweitbester Deutscher Andreas Birnbacher.

"Es war ein ganz schönes Psychorennen, ging drunter und drüber. Ich bin zufrieden", sagte Schempp, der 2014 und 2015 in Antholz Doppelsiege aus Sprint und Verfolgung errungen hatte.

Abgeschlossen wird der zweite Weltcup des WM-Winters am Sonntag mit den Staffelrennen (ab 11.15 Uhr). Als amtierende Weltmeister gehören die Quartetts des Deutschen Skiverbandes (DSV) dann erneut zu den Sieganwärtern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel