vergrößernverkleinern
Simon Schempp will Superstar Martin Fourcade den Gesamtweltcup abjagen
Simon Schempp will Superstar Martin Fourcade den Gesamtweltcup abjagen © Getty Images

Nach seinem zweiten Platz zum Auftakt in Östersund hat Simon Schempp Appetit auf mehr. Der 27-Jährige plant den Angriff auf Gesamtweltcupsieger Fourcade.

Staffel-Weltmeister Simon Schempp will Titelverteidiger Martin Fourcade (Frankreich) in dieser Saison das Leben im Gesamtweltcup schwer machen.

"Ich hoffe, dass ich mit in den Kampf einsteigen kann. Aber es ist jetzt nicht nur ein Kampf zwischen Martin und mir, da sind noch eine Menge anderer starker Athleten da", sagte Schempp nach seinem zweiten Platz im Einzelrennen von Östersund.

Der 27 Jahre alte Schempp versuchte die Euphorie nach seinem starken Auftakt allerdings etwas zu bremsen. "Jetzt haben wir gerade mal einen Wettkampf, und die anderen werden auch noch Fahrt aufnehmen", sagte der fünfmalige Weltcupsieger.

Frühestens nach den ersten Rennen im Januar könne man abschätzen, wo die Reise für ihn wirklich hingeht. "Dann kann man Ziele neu definieren", sagte der Gesamtweltcup-Vierte Schempp.

Fourcade, der in Östersund nur 21. wurde, hatte in der vergangenen Saison als erster Skijäger überhaupt zum vierten Mal in Folge die große Kristallkugel gewonnen. Östersund-Sieger und Rekordweltmeister Ole Einar Björndalen traut Schempp in diesem Winter die Wachablösung zu.

"Er ist dieses Jahr ganz sicher der stärkste Athlet", sagte der Norweger: "Er war schon im letzten Jahr sehr stark und wird wahrscheinlich den Gesamtweltcup gewinnen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel