vergrößernverkleinern
Franziska Hildebrand
Franziska Hildebrand landet auf dem fünften Rang © Getty Images

Franziska Hildebrand landet beim Rennen in Canmore unter den ersten Fünf und freut sich. Eine Italienerin sichert sich den Sieg, Miriam Gössner wird Achte.

Staffel-Weltmeisterin Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) hat beim Weltcup im kanadischen Canmore im Massenstart den fünften Platz belegt.

Die 28-Jährige leistete sich zwei Schießfehler und hatte nach 12,5 km im Ziel 1:13,5 Minuten Rückstand auf Siegerin Dorothea Wierer (Italien/1 Fehler). Platz zwei sicherte sich Doppel-Weltmeisterin Marie Dorin Habert (Frankreich/1) vor der Gesamtweltcup-Führenden Gabriela Soukalova (Tschechien/1).

"Ich bin froh, dass es am Schießstand so gut geklappt hat. Ich habe mich sonst nicht ganz so spritzig gefühlt, umso mehr freue ich mich über diesen fünften Platz", sagte Hildebrand, die am Freitag im Sprint nur den 43. Platz belegt hatte.

Zweitbeste Deutsche am Fuße der Rocky Mountains wurde die viermalige Saisonsiegerin Laura Dahlmeier (Partenkirchen/2) als Siebte.

Direkt dahinter auf Rang acht landete die zweimalige Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner (Garmisch/4). Franziska Preuß (Haag/2) rundete das starke DSV-Mannschaftsergebnis als Elfte ab.

Zuvor hatte Benedikt Doll den ersten Weltcupsieg seiner Karriere nur um 4,1 Sekunden verpasst. Beim Erfolg des Italieners Dominik Windisch wurde der 25-Jährige aus Breitnau mit vier Schießfehlern Zweiter.

Während auch Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/3) als Achter überzeugte, musste sich der viermalige Saisonsieger Simon Schempp (Uhingen/8) mit Platz 21 zufrieden geben.

Fortgesetzt wird der erste von zwei Weltcups in Nordamerika am Sonntag (ab 18.10 Uhr/ZDF) mit der Single-Mixed-Staffel.

Anschließend steht die normale Mixed-Staffel auf dem Programm, ehe die Skijäger in der kommenden Woche zur WM-Generalprobe nach Presque Isle/USA reisen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel