vergrößernverkleinern
Laura Dahlmeier fehlte wegen einer Grippe
Laura Dahlmeier fehlte wegen einer Grippe © Getty Images

Deutschlands erfolgreichste Biathletin geht nach überstandener Grippe in Übersee wieder an den Start. Auch eine zweite Staffel-Weltmeisterin gibt in Canmore ihr Comeback.

Laura Dahlmeier kehrt diese Woche im kanadischen Canmore nach überstandener Erkrankung in den Weltcup zurück.

Die mit vier Saisonsiegen erfolgreichste deutsche Skijägerin hatte zuletzt in Antholz/Italien wegen einer Grippe gefehlt.

Beim ersten Nordamerika-Weltcup seit fünf Jahren wird neben Dahlmeier auch Franziska Preuß als weitere Staffel-Weltmeisterin ihr Comeback geben.

Ein Haarriss im Steißbein hatte ihre Starts in Ruhpolding und Antholz verhindert.

Franziska Hildebrand tritt ebenfalls die Reise nach Kanada an.

"Laura Dahlmeier und Franziska Hildebrand haben ihre grippalen Infekte überwunden und werden nach ihrer Wettkampfpause mit dabei sein. Zum einen, um wieder ein paar Wettkampfkilometer in die Beine zu bekommen. Zum anderen, um ihre sehr guten Platzierungen im Gesamtweltcup zu behaupten", sagte Frauen-Bundestrainer Gerald Hönig.

Die Generalprobe für die WM in Oslo/Norwegen (3. bis 13. März) lassen Dahlmeier und Hildebrand aber aus.

Beide reisen von Canmore nicht zum Weltcup in Presque Isle/USA (11. bis 14. Februar), sondern fliegen nach Deutschland zurück. In Canmore geht es für die Frauen am Freitag (19.15 Uhr) mit dem Sprintrennen los.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel