vergrößernverkleinern
Laura Dahlmeier ist die dominierende Athletin im Biathlon-Weltcup 2017
Laura Dahlmeier hat den Gewinn des Gesamtweltcups fest im Blick © Getty Images

Beim Weltcup im finnischen Kontiolahti kann Laura Dahlmeier den Gesamtweltcup bereits für sich entscheiden. Massenstart-Weltmeister Simon Schempp fällt dagegen aus.

Fünffach-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat beim Biathlon-Weltcup im finnischen Kontiolahti den erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups fest im Visier.

Die 23-Jährige steht an der Spitze des deutschen Aufgebots für den vorletzten Weltcup des Winters, wo ab Freitag ein Sprint mit anschließender Verfolgung sowie ein Single Mixed und eine Mixed-Staffel ausgetragen werden. Massenstart-Weltmeister Simon Schempp (Uhingen) fällt dagegen wie zuletzt in Pyeongchang krankheitsbedingt aus.

"Ich freue mich auf die Rennen in Finnland, auch wenn man merkt, dass es die letzten Rennen der Saison sind. Die Beine und der Kopf sind schon etwas müder als noch vor ein paar Wochen", sagte Dahlmeier, die in der Gesamtwertung komfortable 112 Punkte auf ihre erste Verfolgerin Gabriela Koukalova hat.

Dahlmeier könnte den Gesamtweltcup entscheiden

Verbucht Dahlmeier in Kontiolahti 68 Punkte mehr als ihre tschechische Rivalin, wäre der Kampf um die große Kristallkugel schon vor dem Weltcup-Finale in Oslo (14. bis 19. März) entschieden.

Neben Dahlmeier gehört auch Staffel-Weltmeisterin Vanessa Hinz nach überstandenem grippalen Infekt wieder zum Aufgebot. Bei den Männern ruhen die Hoffnungen in Abwesenheit von Schempp derweil vor allem auf Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (Breitnau), der 24-jährige Philipp Nawrath (Nesselwang) steht vor seinem Debüt im Weltcup.

Der vorletzte Weltcup der Saison sollte ursprünglich in Tjumen/Russland stattfinden, war im Zuge der schweren Dopinganschuldigungen gegen russische Biathleten allerdings nach Finnland verlegt worden. Laut offizieller Mitteilung des Weltverbandes IBU hatten die Veranstalter selbst auf eine Ausrichtung des Weltcups in Sibirien verzichtet.

Das deutsche Aufgebot im Überblick:

Frauen: Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Maren Hammerschmidt (Winterberg), Denise Herrmann (Oberwiesenthal), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee), Nadine Horchler (Willingen)

Männer: Benedikt Doll (Breitnau), Florian Graf (Eppenschlag), Erik Lesser (Frankenhain), Philipp Nawrath (Nesselwandg), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Roman Rees (Schauinsland)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel