vergrößernverkleinern
Judith Hesse fährt in Seoul auf den dritten Rang

Eisschnellläuferin Judith Hesse hat beim Weltcup in Seoul den Sprung auf das Podium geschafft.

Die Erfurter Sprinterin landete am Freitag über 500 m in 38,95 Sekunden auf dem dritten Rang.

Der Sieg ging an Nao Kodaira aus Japan (38, 05), die die südkoreanische Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa (38,18) ausgerechnet in ihrer Heimat bezwang und auf den zweiten Platz verwies.

Hesse hatte bereits beim Weltcup-Auftakt in Obihiro/Japan am vergangenen Wochenende überzeugt, als sie über die kurze Sprintdistanz Vierte geworden war.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel