vergrößernverkleinern
Patrick Beckert  zog sich seiner Verletzung beim Hürdenspringen zu
Patrick Beckert zog sich seiner Verletzung beim Hürdenspringen zu © getty

Der deutsche Eisschnelllaufmeister Patrick Beckert hat in der Weltcup-Vorbereitung einen Außenbandriss im Sprunggelenk erlitten.

Der 24-Jährige knickte beim Hürdenspringen mit dem linken Fuß um und muss auf die deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Inzell (29./30. Dezember) verzichten.

"Das bedeutet zwei Wochen kein Eis-Training, Ausdauertraining auf dem Rad aber sollte möglich sein", sagte Chef-Bundestrainer Markus Eicher.

Bei Facebook präsentierte Beckert, Olympiasechster über 10.000 m, seinen angeschwollenen Fuß und schrieb: "So etwas braucht keiner. Ich hoffe, dass ich bald wieder auf dem Eis meine Runden drehen kann."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel