vergrößernverkleinern
Eisschnelläuferin Judith Hesse wurde in Heerenveen Fünfte
Judith Hesse lief in Berlin auf den 13. Rang © getty

Eisschnellläuferin Judith Hesse (Erfurt) ist beim Heim-Weltcup in Berlin deutlich am Podest vorbeigelaufen.

Für die deutsche Meisterin reichte es am Sonntag über 500 m in 38,68 Sekunden lediglich zum 13. Rang.

Am Freitag hatte Hesse über die Kurzdistanz noch den fünften Rang belegt. Der Sieg ging an Olympiasiegerin Lee Sang-Hwa (Südkorea/37,96) vor Heather Richardson (USA/38,07) und Nao Kodaira (Japan/38,11).

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel