vergrößernverkleinern
Sven Kramer gewann drei Mal olympisches Gold
Sven Kramer gewann drei Mal olympisches Gold © getty

Eisschnelllauf-Weltmeister und -Olympiasieger Sven Kramer hat seine Teilnahme am Weltcupfinale in Erfurt (21./22. März) abgesagt.

Weil er keine Chance mehr auf einen Weltcup-Gesamtsieg habe, werde er die Saison nach den Allround-Weltmeisterschaften im kanadischen Calgary (7./8. März) beenden, sagte der 28-jährige Niederländer.

Auf dem olympischen Eisoval von 1988 will Kramer, der im Olympiajahr auf die WM verzichtet hatte, den Titel von seinem Landsmann Koen Verweij zurückerobern.

Kramer belegt im 5000m-Weltcup-Zwischenstand Platz acht mit 200 Punkten Rückstand auf den deutschen Meister Patrick Beckert (Erfurt), der als Siebter 225 Zähler hat. Von den fünf Rennen hat Kramer nur an zwei - in Obihiro (Japan) und in Heerenveen (Niederlande) - teilgenommen und sie auch jeweils gewonnen. Es führt der Niederländer Bob de Jong (301 Punkte).

Auf Rang 13 liegt Kramer in der 1500m-Zwischenwertung. Auf der Mittelstrecke nahm er an drei der fünf Rennen teil. Vor dem Weltcupsieg steht in Kjeld Nuis ebenfalls ein Oranje-Teamkollege.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel