vergrößernverkleinern
Judith Hesse Kurve
Judith Hesse ist amtierende deutsche Meisterin im Eisschnellaufen © Getty Images

Eisschnellläuferin Judith Hesse ist im 1000-m-Rennen der Einzelstrecken-WM im niederländischen Heerenveen ohne Medaille geblieben.

Die deutsche Meisterin aus Erfurt landete in 1:15,86 Minuten auf dem achten Rang und verpasste über die lange Sprintdistanz eine Überraschung. Gabriele Hirschbichler (Inzell/1:17,28) belegte nur den 17. Platz.

"Ich bin sehr zufrieden. Mein Hauptfokus liegt nicht auf den 1000 m, das war mehr oder weniger zum Warmlaufen", sagte Hesse, die am Samstag über 500 m die weitaus größere Chance auf Edelmetall hat.

Am vergangenen Wochenende hatte die 32-Jährige in Heerenveen über diese Distanz den Weltcup gewonnen. "Ich bin engagiert gelaufen, auch wenn die letzte Runde nicht ganz so gut war. Ich habe ein gutes Laufgefühl, das lässt mich hoffen für morgen. Ich bin optimistisch, ich bin im Soll."

Gold ging an Brittany Bowe aus den USA (1:13,90), die ihre Landsfrau Heather Richardson (1:14,49) und Karolina Erbanova aus Tschechien (1:15,26) deutlich auf die Plätze verwies.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel