vergrößernverkleinern
Judith Hesse ist eine deutsche Eisschnellläuferin
Judith Hesse muss sich mit dem sechsten Platz begnügen © Getty Images

Eisschnellläuferin Judith Hesse hat bei der Einzelstrecken-WM im niederländischen Heerenveen eine Medaille über 500 m verpasst.

Die deutsche Meisterin aus Erfurt landete nach Läufen über 38,172 und 38,276 Sekunden mit 76,448 Punkten auf dem sechsten Rang und erfüllte sich ihren Traum vom WM-Podest damit nicht.

Am Freitag war Hesse über 1000 m Achte (1:15, 86) geworden.

Hesse hatte sich über die kurze Sprintdistanz berechtigte Hoffnungen auf Edelmetall gemacht.

Am vergangenen Wochenende hatte die 32-Jährige in Heerenveen erstmals einen Weltcup über 500 m gewonnen.

Gold ging an Heather Richardson aus den USA mit 75,332 Punkten (37,703/37,629) vor ihrer Landsfrau Brittany Bowe (75, 785/37,997/37,788) und Nao Kodaira aus Japan (75,893).

Die Zeiten aus beiden Läufen wurden in Punkte umgerechnet und addiert.

Die Gesamtpunktzahl entschied über die Medaillen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel