vergrößernverkleinern
Judith Hesse musste sich in der Gesamtwertung mit Rang fünf begnügen
Judith Hesse verpasst die angestrebte Top-6-Platzierung © Getty Images

Eisschnellläuferin Judith Hesse hat die Sprint-WM in Astana/Kasachstan auf dem zehnten Rang beendet.

Die 32-Jährige aus Erfurt kam nach je zwei Rennen über 500 m (38,24 Sekunden/38,36) und 1000 m (1:17,37 Minuten/1:17,48) auf 154,025 Punkte und verfehlte die erhoffte Top-6-Platzierung vor allem aufgrund der durchwachsenen Leistung auf der längeren Strecke klar.

Der Titel ging an die US-Amerikanerin Brittany Bowe (149,600), die ihre Landsfrau Heather Richardson (150,815) und Karolina Erbanova aus Tschechien (152,625) auf die Plätze verwies.

Die chinesische Titelverteidigerin Yu Jing hat in der nach-olympischen Saison eine Pause eingelegt und war nicht am Start.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel