vergrößernverkleinern
Claudia Pechstein war knapp zehn Sekunden langsamer als die Siegerin
Claudia Pechstein ist die erfolgreichste deutsche Olympionikin bei Winterspielen © Getty Images

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) will die Berufung von Uwe-Michael Hüttenrauch zum neuen Bundestrainer der Athletengruppe um Claudia Pechstein nicht bestätigen. Über eine "endgültige Personalentscheidung" beziehungsweise über die genauen Tätigkeitsbereiche seien noch keine Entscheidungen gefallen, hieß es in einer Mitteilung des Verbandes.

Am Rande des Weltcup-Finales am Wochenende in Erfurt wurde Hüttenrauch bereits mit den Worten "Ich werde es machen" zitiert. Die DESG bestätigte, dass es Gespräche mit Hüttenrauch gegeben habe, über deren Ergebnisse soll die Öffentlichkeit aber erst nach dem Trainer-Seminar in Kienbaum bei Berlin (26. bis 30. April) unterrichtet werden, teilte DESG-Sportdirektor Robert Bartko mit.

Im Gespräch ist, dass Hüttenrauch die Nachfolge von Andre Unterdörfel als Trainer in Berlin antritt. Unterdörfel soll sich in Zukunft um die Jugend kümmern. Hüttenrauch hatte die fünfmalige Olympiasiegerin Pechstein schon trainiert, als die Ausnahmeläuferin noch ein Kind war.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel