vergrößernverkleinern
Claudia Pechstein startet mit einem Privatteam das Unternehmen Olympia 2018
Claudia Pechstein verteidigt ihren Titel in Inzell © Getty Images

Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein (Berlin) hat bei den deutschen Massenstart-Meisterschaften in Inzell ihren Titel erfolgreich verteidigt. Nach 16 Runden siegte die 43-Jährige auf der neuen olympischen Strecke im Schlusssprint vor den Berlinerinnen Michelle Uhrig und Bente Kraus.

Es war der 25. deutsche Meistertitel für Pechstein. "Es hat viel Spaß gemacht. Aber es waren viele Damen dabei, die nicht so viel arbeiten wollten", sagte sie über das nicht allzu schnelle Rennen vor etwa 100 Zuschauern, die in der Eisschnelllaufhalle Abkühlung von den tropischen Außentemperaturen suchten.

Bei den Männern demonstrierte Patrick Beckert aus Erfurt seine Klasse. Der beim niederländischen "Team4Gold" trainierende Thüringer, WM-Dritter über 10.000 m, siegte überlegen vor dem Inzeller Joel Dufter und seinem jüngeren Bruder Pedro. "Es war ein spannendes Rennen. Die Beine waren nicht ganz so gut, da ich aus dem vollen Training heraus gelaufen bin", sagte Patrick Beckert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel