vergrößernverkleinern
SSKATING-WC-NED
Jenny Wolf gewann in ihrer Karriere fünf WM-Titel © Getty Images

Die ehemalige Sprintweltmeisterin Jenny Wolf (Berlin) plant eine Karriere als Eisschnelllauftrainerin.

Die 36 Jahre alte frühere 500 m-Weltrekordlerin hat im oberbayerischen Inzell bei der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) eine entsprechende Ausbildung begonnen. Das teilte der Klub DEC Frillensee Inzell mit.

In Inzell wird sie vom ehemaligen Bundestrainer und heutigen Stützpunktleiter Markus Eicher betreut. "Es ist toll, wenn eine erfolgreiche Sportlerin Trainerin wird. Ich werde sie unterstützen", sagte Eicher.

Wolfs Entscheidung erleichterte die Neuausrichtung der DESG unter dem neuen Sportdirektor Robert Bartko. "Ich habe nach Olympia in Sotschi gesehen, dass sich im Verband etwas ändert. Ich wollte ein Teil davon sein und etwas dazu beitragen", sagte Wolf.

In ihrer Karriere gewann Wolf fünf WM-Titel und 2010 Olympia-Silber über 500 m. Nach den Winterspielen 2014 in Sotschi war sie zurückgetreten und mit ihrem Ehemann, einem Bundeswehrsoldaten, für ein Jahr nach Kanada gezogen.

Die Bundeswehr versetzte ihn anschließend in die Region Regensburg, wodurch Wolfs Wahl auf Inzell fiel.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel