vergrößernverkleinern
Der niederländische Verband muss jährlich 1,7 Millionen Euro einsparen
Der niederländische Verband muss jährlich 1,7 Millionen Euro einsparen © Getty Images

Der erfolgreichste Eisschnelllauf-Verband der Welt steckt in großen Finanzproblemen. Wie die niederländische Föderation KNSB mitteilte, werden 15 der 50 Mitarbeiter des Verbandssitzes in Utrecht entlassen.

Wegen reduzierter Einkünfte müssen jährlich 1,7 Millionen Euro eingespart werden.

Als Grund gibt der KNSB gesunkene Sponsoreneinnahmen und Subventionen an. Wie fast alle niederländischen Sportverbände leidet auch der KNSB an der Kürzung der Zuschüsse aus den staatlichen Lottogewinnen.

Trotz der Medaillenflut der "Oranje"-Läufer mit 23 von 36 möglichen Podestplatzierungen (8-7-8) bei den Winterspielen in Sotschi 2014 hat der Verband bisher keine neuen Großsponsoren gefunden. Und Hauptsponsor KPN kürzte das Budget.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel