vergrößernverkleinern
Essent ISU World Cup Speed Skating - Day 3
Gabriele Hirschbichler muss sich mit dem 14. Rang begnügen © Getty Images

Die deutschen Eisschnellläuferinnen Gabriele Hirschbichler und Roxanne Dufter haben bei der Einzelstrecken-WM im russischen Kolomna ein Top-10-Resultat über 1000 m deutlich verfehlt.

Die deutsche Meisterin Hirschbichler belegte am Freitag in 1:16,86 Minuten den 14. Rang, ihre Inzeller Teamkollegin Dufter musste sich in 1:17,33 Minuten mit dem 19. Platz zufrieden geben.

Gold ging an die Niederländerin Jorien ter Mors (1:14,73), die das US-Duo Heather Richardson-Bergsma (1:14,94) und Brittany Bowe (1:15,01) auf die Plätze verwies.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel