vergrößernverkleinern
Sprintspezialist Samuel Schwarz hängt seine Schlittschuhe an den Nagel
Sprintspezialist Samuel Schwarz hängt seine Schlittschuhe an den Nagel © Getty Images

Samuel Schwarz macht Schluss. Nach mehreren Verletzungen will sich Sprintspezialist zukünftig auf andere Aufgaben konzentrieren.

Eisschnellläufer Samuel Schwarz hat mit 32 Jahren seine Karriere beendet. Der Sprintspezialist aus Berlin hatte nach mehreren Verletzungen und einer Hüft-Operation im Sommer 2015 in der vergangenen Saison nicht mehr zu alter Stärke gefunden.

Schwarz gewann in seiner Karriere zwei Weltcups über 1000 m, eine Olympia-Medaille verpasste er bei den Winterspielen in Sotschi 2014 als Vierter knapp.

"Ich war nie Weltmeister, bin keinen Weltrekord gelaufen, und auch das olympische Edelmetall habe ich, wenn auch knapp, nicht gewonnen. Ich fühle mich trotzdem im Reinen mit der Entscheidung und erinnere mich gerne an die vielen schönen Momente und Erfolge", sagte Schwarz:

"Irgendwann kommt für jeden Sportler der Moment, an dem die sportliche Karriere zu Ende geht. Ich bin froh, dass ich meinen Moment selbst wählen kann."

Schwarz möchte nun zunächst sein Studium als Wirtschaftsingenieur beenden und anschließend ins Berufsleben einsteigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel