vergrößernverkleinern
Eric Frenzel liegt nach dem Springen auf Rang drei
Eric Frenzel rangiert auf dem fünften Platz © imago

Olympiasieger Eric Frenzel greift auch beim zweiten Weltcup der nordischen Kombinierer in Lillehammer nach einer Top-Platzierung.

Der 26-Jährige, der am Samstag seinen ersten Saisonsieg gefeiert hatte, geht nach einem Sprung auf 136,5 m als Fünfter in den 10-Kilometer-Langlauf um 13. 30 Uhr.

Sein Rückstand auf den führenden Japaner Yoshito Watabe beträgt nur 14 Sekunden.

Ebenfalls gut im Rennen liegt Tino Edelmann, der als Achter nur 20 Sekunden Rückstand aufweist. Kräftig aufholen müssen Manuel Faißt (22.), Jakob Lange (28.), Wolfgang Bösl (29.), Fabian Rießle (31.), Johannes Rydzek (39.) und Björn Kircheisen (48.).

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel