vergrößernverkleinern
Fabian Rießle-Nordische Kombination-Lillehammer
Fabian Rießle lief in Lillehammer auf den zweiten Rang © Getty

Kombinierer Fabian Rießle hat im norwegischen Lillehammer den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere erneut nur knapp verpasst.

Der Olympia-Dritte aus Breitnau musste sich auf der Zielgeraden einzig dem Norweger Mikko Kokslien geschlagen geben und landete wie schon am Samstag auf Rang zwei.

Dritter wurde Vancouver-Olympiasieger Jason Lamy Chappuis aus Frankreich.

Tino Edelmann (Zella-Mehlis) und Olympiasieger Eric Frenzel, der am Samstag seinen ersten Saisonsieg gefeiert hatte, rundeten auf den Plätzen vier und fünf das hervorragende deutsche Ergebnis ab.

Shootingstar Johannes Rydzek (Oberstdorf) musste sich dagegen mit Rang 21 begnügen und verlor das Gelbe Trikot des Gesamtweltcup-Führenden.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel