vergrößernverkleinern
Eric Frenzel liegt nach dem Springen auf Rang drei
Eric Frenzel und Co. liegen auf Platz eins © imago

Die deutschen Kombinierer greifen beim Heim-Weltcup in Schonach nach dem Sieg im Team-Wettbewerb.

Tino Edelmann, Björn Kircheisen, Johannes Rydzek und Olympiasieger Eric Frenzel gehen nach einem guten Springen mit einem Vorsprung von einer Sekunde auf Frankreich als führendes Team in den abschließenden Skilanglauf. Dritter ist Japan (+12 Sekunden).

Olympiasieger Norwegen (+30 Sekunden) folgt erst auf Rang vier. In der ersten Staffel des WM-Winters hatte das DSV-Quartett Ende Dezember in Ramsau/Österreich den Zielsprint gegen die Skandinavier knapp verloren.

Schon bei Olympia in Sotschi hatten Frenzel und Co. hinter Norwegen den zweiten Platz belegt.

Der Gesamtweltcup-Führende Fabian Rießle verzichtete wegen der Nachwirkungen eines Infekts auf einen Start in der Staffel, will am Sonntag aber im Einzel antreten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel