vergrößernverkleinern
Björn Kircheisen geht in Chaux-Neuve als Achter in die Loipe
Björn Kircheisen geht in Chaux-Neuve als Achter in die Loipe © getty

Die deutschen Kombinierer dürfen auch beim zweiten Weltcup im französischen Chaux-Neuve auf Top-Platzierungen hoffen.

Die besten Chancen hat Routinier Björn Kircheisen, der um 13.00 Uhr als Achter in die Loipe geht.

Schwierige Wetterbedingungen ließen am Sonntag kein Springen zu, daher wurde der provisorische Durchgang von Freitag als Grundlage für den Wettbewerb genommen. Statt des geplanten Teamsprints wird ein Einzelwettkampf durchgeführt.

Kircheisen muss 58 Sekunden auf den führenden Österreicher Fabian Steindl aufholen.

Noch gute Chancen haben auch Tino Edelmann (+1:16 Minuten), Manuel Faißt (+1:19), Fabian Rießle (+1:25) und Johannes Ryzdek (+1:25).

Olympiasieger Eric Frenzel, der am Samstag seinen zweiten Saisonsieg gefeiert hatte, hat dagegen mit einem Rückstand von 2:07 Minuten auf dem 42. Rang keine Chancen mehr.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel