Skistar Maria Höfl-Riesch bereut ihr Karriere nicht und verteidigt ihren Rücktritt, den sie im März dieses Jahres verkündet hatte.

"Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich es nicht bereuen werde. Bis jetzt war es eine große Erleichterung. Ich bin mit der Entscheidung im reinen und überzeugt davon, dass ich meine Karriere im richtigen Moment beendetet habe. Das neue Leben ist wunderschön", sagte die dreimalige Olympiasiegerin am Rande eines Werbedrehs, für den sie noch einmal auf die Bretter gestiegen ist.

Die 29-Jährige genießt es, nicht mehr ständig im Terminstress zu sein: "Ich genieße es, dass ich meine Zeit freier einteilen kann und auch wieder andere Dinge wahrnehmen und erleben kann. Ansonsten ist mein Leben alles andere als langweilig, sondern sehr gut ausgefällt."

Auch wenn die Gesamtweltcup-Siegerin von 2010/2011 nach ihrem Rücktritt nicht mehr im Rampenlicht steht, will sie ihren Ruf nutzen, um künftige Ziele zu erreichen.

"Natürlich muss man als erfolgreicher Sportler zumindest in der ersten Zeit diese Bekanntheit nutzen und Dinge wahrnehmen und erschaffen, zu denen man in ein paar Jahren vielleicht nicht mehr die Möglichkeit hat", sagte Riesch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel