vergrößernverkleinern
Matthias Mayer will schnell auf die Piste zurückkehren

Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer hat das Training auf der Piste wieder aufgenommen und strebt ein Comeback beim alpinen Weltcup im kanadischen Lake Louise an.

Dies gab der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) am Freitag bekannt.

Der 24-Jährige war im Oktober beim Training im Pitztal gestürzt und hatte dabei einen Innenbandeinriss im rechten Knie sowie eine Prellung der Wirbelsäule erlitten.

"Ich bin ganz zufrieden. In den nächsten Tagen möchte ich mich mehr und mehr herantasten und eventuell schon ein paar Riesentorlaufschwünge fahren", sagte der Überraschungs-Olympiasieger von Sotschi, der zusammen mit dem ÖSV-Abfahrtsteam am 24. November nach Lake Louise reisen wird.

Dort stehen am 29. und 30. November eine Abfahrt und ein Super-G auf dem Programm.

Mayer hatte aufgrund seiner Verletzung auf einen Start beim Saisonauftakt in Sölden verzichten müssen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel