vergrößernverkleinern
Kjetil Jansrud sichert sich den dritten Saisonsieg
Kjetil Jansrud sichert sich den dritten Saisonsieg © getty

Super-G-Olympiasieger Kjetil Jansrud bleibt der Mann der Stunde in der noch jungen alpinen Weltcup-Saison.

Der Norweger gewann nach dem Double aus Abfahrt und Super-G am vergangenen Wochenende im kanadischen Lake Louise auch die Abfahrt zum Auftakt der WM-Generalprobe in Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado. "Ich fahre, und es ist schnell. Ich mache keine Fehler, es läuft einfach gut", sagte der 29-Jährige.

Auf der anspruchsvollen "Raubvögel"-Piste, wo im Februar 2015 auch die WM ausgetragen wird, lag Jansrud imposante 0,54 Sekunden vor dem lange verletzten Schweizer Beat Feuz, Dritter wurde Steven Nyman (USA/0,56 Sekunden zurück). Mit 1,33 Sekunden Rückstand belegte Tobias Stechert (Oberstdorf) zunächst einen guten 16. Rang im Zwischenklassement, verfehlte allerdings knapp um 0,02 Sekunden Rang 15 und damit zumindest die halbe WM-Norm.

Jansrud, der vor allem im technisch herausfordernden Mittelteil der Strecke brillierte, ist der erste Läufer mit Siegen in drei aufeinanderfolgenden Weltcup-Rennen seit dem Österreicher Marcel Hirscher (Januar 2012). Drei Speed-Rennen in Serie hatte zuletzt der nicht mehr aktive Schweizer Didier Cuche zwischen Januar und März 2010 gewonnen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel