vergrößernverkleinern
Ski alpin-Abfahrt Gröden-Florian Scheiber-Hubschrauber
Florian Scheiber musste in Gröden mit dem Helikopter abtransportiert werden © Getty

Ein schwerer Sturz des Österreichers Florian Scheiber hat die Weltcup-Abfahrt im italienischen Gröden überschattet.

Der 27-Jährige war in der Ciasladwiese ausgehebelt worden und musste noch am Fangzaun behandelt werden.

Weil Scheiber wieder aufstand, schien es, als sei die Verletzung nicht allzu gravierend. Doch nur kurze Zeit später wurde er mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Steven Nyman-Gröden
Steven Nyman triumphiert bereits zum dritten Mal in Gröden © Getty

Steven Nyman aus den USA feierte bei dem Rennen den dritten Sieg in Gröden, der zugleich der dritte seiner Karriere war. Nyman siegte mit 0,31 Sekunden Vorsprung auf Kjetil Jansrud aus Norwegen. Dominik Paris aus Italien lag auf Rang drei schon 1,31 Sekunden zurück.

Tobias Stechert war auf Platz 25 bester Deutscher vor Josef Ferstl (32.), Klaus Brandner (38.) und Andreas Sander (41.). Mit den Top 15 verpassten sie auch die WM-Norm.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel