vergrößernverkleinern
Alexis Pinturault in Kitzbühel
Alexis Pinturault gewann die Super-Kombination in Kitzbühel © Getty Images

Den gastgebenden Österreichern ist auch im zweiten Wettbewerb der 75. Hahnenkammrennen in Kitzbühel der Sieg verwehrt geblieben. Nach der Addition des Super-G am Mittag und eines Slalomlaufs am späten Nachmittag gewann der Franzose Alexis Pinturault die Super-Kombination. Der Olympiadritte im Riesenslalom lag 0,69 Sekunden vor Marcel Hirscher aus Österreich und 0,94 Sekunden vor Ondrej Bank aus Tschechien. Deutsche Läufer hatten für die Super-Kombination nicht gemeldet.

Der Super-G am Mittag war zunächst als eigenständiges Rennen gewertet worden. Ihn hatte Dominik Paris (Italien) knapp vor Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer und Georg Streitberger (beide Österreich) gewonnen. Josef Ferstl war dabei als bester Deutscher auf Rang 22 gefahren.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel