Zwei Mitglieder der US-amerikanischen Junioren-Skimannschaft sind am Montag bei einem Lawinenunglück nahe des österreichischen Skiorts Sölden ums Leben gekommen.

Wie der Verband mitteilte, waren Ronnie Berlack (20) und Bryce Astel (19) mit vier weiteren Athleten auf der Piste, denen es aber gelungen sei, den herabstürzenden Schneemassen auszuweichen.

"Ronnie und Bryce waren herausragende Skifahrer, die voller Leidenschaft für ihren Sport waren", würdigte Verbandschef Tiger Shaw die verstorbenen Athleten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel