vergrößernverkleinern
Fritz Dopfer-Stefano Gross-Marcel Hirscher-Slalom Adelboden
Stefano Gross (Mitte) gewann vor Firtz Dopfer und Marcel Hirscher © Getty

Ski-Rennläufer Fritz Dopfer hat drei Wochen vor Beginn der WM den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere knapp verpasst.

Beim Slalom auf dem legendären Chuenisbärgli im schweizerischen Adelboden lag der 27-Jährige vom Ski-Club Garmisch als Zweiter 0,02 Sekunden hinter dem Italiener Stefano Gross (1:56,70 Minuten), der sein erstes Weltcup-Rennen gewann.

Dritter wurde der Österreicher Marcel Hirscher (0,03 Sekunden zurück).

Für Dopfer war es die siebte Podestplatzierung. Zum fünften Mal im Weltcup belegte er den zweiten Platz.

Felix Neureuther (Partenkirchen) war nach neun Podestplatzierungen im Slalom in Folge diesmal bereits im ersten Durchgang ausgeschieden.

Linus Strasser aus München (1,75) belegte erneut einen respektablen 20. Platz.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel