vergrößernverkleinern
Felix Neureuther gewann bei der WM 2013 die Silbermedaille im Slalom
Felix Neureuther gewann bei der WM 2013 die Silbermedaille im Slalom © getty

Felix Neureuther ist anscheinend nicht nur ein begeisteter Skifahrer.

Der 30-Jährige stillte neben seiner Leidenschaft für den Skisport lange auch die für den Fußball.

Bis zum Alter von 24 Jahren - als er schon im Weltcup fuhr - hat Neureuther offenbar heimlich im Verein Fußball gespielt.

"Wenn ich mal ein Tor gemacht hab, stand in der Lokalzeitung nicht mein Name, sondern ein anderer drin ? damit es nicht so auffällt", erklärte Neureuther dem "Playboy".

Vor allem sein Vater Christian Neureuther sollte davon nichts mitbekommen.

"Der hätte mir das umgehend verboten und mir ziemlich deutlich klargemacht, welche Verletzungsrisiken ich da eingehe", erklärte der Vize-Weltmeister 2013.

Irgendwann habe er eingesehen, dass sein Doppelleben nicht die beste Idee war.

"Aber für mich war der Teamgeist, dieses Gefühl, mit einer Mannschaft zu gewinnen oder zu verlieren, unheimlich wichtig", sagte Neureuther.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel