vergrößernverkleinern
Marion Rolland beim FIS World Cup in Lake Louise
Marion Rolland beim FIS World Cup in Lake Louise © Getty Images

Die ehemalige Abfahrts-Weltmeisterin Marion Rolland hat ihre Karriere beendet.

Eine erneute Knieverletzung, die sie letzten Monat in Cortina d’Ampezzo erlitten hat, zwingt sie zum Ende ihrer Laufbahn. "Angesichts dieser neuerlichen Verletzung ist es Zeit für mich, an die Zukunft zu denken", teilte die Französin mit.

"Ich bin jetzt an dem Punkt, die Entscheidung zu treffen, meine Karriere zu beenden. Ich habe wundervolle Momente erlebt und habe mich nach Rückschlägen immer wieder zurückkämpfen können."

Ohne jemals einen Weltcup gewonnen zu haben, wurde Rolland 2013 in Schladming Weltmeisterin in der Abfahrt. Insgesamt fuhr sie zweimal aufs Podest.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel