vergrößernverkleinern
Viktoria Rebensburg zog sich eine Knieverletzung zu
Viktoria Rebensburg zog sich eine Knieverletzung zu © Getty Images

Deutschlands beste alpine Skifahrerin Viktoria Rebensburg muss ihre Saison vorzeitig beenden.

Die Vize-Weltmeisterin im Riesenslalom stürzte beim Training in Bad Wiessee und zog sich einen Innenbandanriss im linken Knie zu.

Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mit.

Rebensburg soll nicht operiert werden, in den nächsten zehn bis zwölf Tagen muss die 25-Jährige einen Gips tragen. "Der Ski hat sich im Tor verfangen, und dabei hat es mir das Knie verdreht", sagte Rebensburg: "Das ist natürlich gerade vor dem Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen sehr ärgerlich. Auf der anderen Seite hätte es schlimmer kommen können."

Bundestrainer Markus Anwander meinte: "Der Ausfall von Viktoria Rebensburg ist bitter, denn sie ist zuletzt auf einem sehr hohen Niveau gefahren und war in drei Disziplinen in der Lage, Podestplätze zu erreichen."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel