vergrößernverkleinern
Ann-Katrin Magg
Ann-Katrin Magg wurde beim Super-G Neunte © Imago

Die deutschen Ski-Rennläuferinnen haben bei der Junioren-WM im norwegischen Hafjell eine weitere Medaille klar verpasst.

Beim Super-G-Sieg der Italienerin Federica Sosio war die weltcuperfahrene Ann-Katrin Magg auf Platz neun beste Deutsche. Patrizia Dorsch kam auf den zwölften Rang. In der Super-Kombination kamen Magg und Dorsch auf die Plätze sieben und acht, Gold ging an die Schweizerin Rahel Kopp.

Der Super-G sowie die Super-Kombi der Junioren musste witterungsbedingt auf Mittwoch verlegt werden. Zuvor hatte Marlene Schmotz Slalom-Silber gewonnen, für das Team des Deutschen Skiverbandes gab es überdies Bronze. Die Junioren-WM im Olympia-Ort von 1994 dauert noch bis Freitag.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel