vergrößernverkleinern
Marlene Schmotz
Marlene Schmotz wurde bei der Junioren-WM im Slalom Zweite hinter Paula Moltzan © Getty Images

Ski-Rennläuferin Marlene Schmotz hat bei der Junioren-WM im norwegischen Hafjell die erste Einzelmedaille für den Deutschen Skiverband (DSV) gewonnen.

Die 21-Jährige aus Leitzachtal holte im Slalom Silber hinter der Amerikanerin Paula Moltzan. Schmotz trennten 0,65 Sekunden von Gold. Bronze ging an die Österreicherin Katharina Truppe (0,99 Sekunden zurück), Patrizia Dorsch aus Schellenberg war im ersten Lauf ausgeschieden.

Schmotz sorgte zugleich für das beste Ergebnis einer deutschen Juniorin seit Slalom-Gold von Christina Geiger (Oberstdorf) und Riesenslalom-Silber von Lena Dürr (Germering) bei den Titelkämpfen 2010 in Les Planards/Frankreich.

Zuvor hatte der DSV in Hafjell bereits Platz drei im Team-Wettbewerb belegt. Die Junioren-WM im Olympia-Ort von 1994 dauert noch bis Freitag.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel