vergrößernverkleinern
Tina Maze gewann bei Olympia 2014 in Sotschi zweimal Gold
Tina Maze gewann bei Olympia 2014 in Sotschi zweimal Gold © Getty Images

Eine der weltbesten Skifahrerinnen wird im kommenden Winter fehlen: Tina Maze macht ein Jahr Pause. Die Slowenin will sich einem anderen beruflichen Ziel widmen.

Ski-Superstar Tina Maze (31) verabschiedet sich vorerst vom alpinen Rennsport.

Die Doppel-Olympiasiegerin von 2014, mehrfache Weltmeisterin und Gesamtweltcupsiegerin aus Slowenien kündigte auf ihrer Homepage an, dass sie im kommenden Weltcup-Winter keine Rennen bestreiten wird. "Ich gestatte mir eine einjährige Pause, ehe ich weitere Entscheidungen treffe", teilte sie mit.

Maze war nach dem Rücktritt von Maria Höfl-Riesch im vergangenen Frühjahr die letzte Allrounderin im Weltcup - als einzige bestritt sie alle fünf Disziplinen. "Nach 16 langen und erfolgreichen Saisons, in denen ich alle Disziplinen trainiert habe, habe ich das Gefühl, dass mein Körper und mein Geist eine längere Pause brauchen als gewöhnlich", schrieb Maze.

Maze hatte 2014 bei Olympia in Sotschi Gold in der Abfahrt und im Riesenslalom gewonnen, darüber hinaus holte sie 2011 (Riesenslalom), 2013 (Super-G) und 2015 (Abfahrt, Super-Kombination) insgesamt vier WM-Titel. Im Winter 2012/2013 stellte sie als Gesamtweltcupsiegerin vor Höfl-Riesch mit 2414 Punkten einen fantastischen Rekord auf.

Höfl-Riesch lag 1313 Punkte zurück.

Ein Rückzug hatte sich bereits vor der vergangenen Saison angedeutet, als sich Maze stark auf ihr Studium konzentrierte. "Ich werde die Gelegenheit nutzen und meinen Abschluss machen", kündigte sie nun an. Maze will Grundschullehrerin werden.

Außerdem, ließ sie wissen, werde sie einen Teil ihrer Zeit in Termine für Sponsoren "und für Projekte, die ich im Kopf habe", investieren.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel